Aktuelles

Neues von Bommel

bommel 003Bommel hat die Operation gut überstanden und reißt den Mund schon wieder ganz schön weit auf.

Aber bei den Leckerbissen ist es auch kein Wunder. 

Vor allem wird er sich aber wohl auch mit uns über den Befund des Labors gefreut haben: der entfernte Tumor ist gutartig. Uns ist ein großer Stein vom Herzen gefallen.

Weiterlesen: Neues von Bommel

Schlemmerpaket von Heike

schlemmerpaket 005Wieder einmal traf ein großes Schlemmerpaket von Heike K. ein. Sie spendet unseren Hunden ab und zu Frischfleisch in verschiedenen Sorten, das gefroren in einer Isolierbox eintrifft.

Obwohl es immer eine umfängliche Lieferung ist, reicht sie natürlich nicht für alle unsere Hunde. Meist haben wir so 60 - 80.

Unsere Mitarbeiter wählen deshalb Langzeitinsassen sowie alte und kranke Tiere dafür aus.

Weiterlesen: Schlemmerpaket von Heike

Gegenseitige Hilfe

Gegenseitige HilfeSeit vielen Jahren arbeiten wir mit anderen Tierfreunden zusammen und helfen uns gegenseitig. Ein Anruf von einer Seite genügt, und der andere fragt nicht lange, sondern sagt einfach "Ja".

So war es auch Anfang des Jahres wieder. Wir wissen gar nicht mehr, wer diesmal als erster angerufen hatte. Waren es unsere Tierfreunde, die Futter brauchten? Oder waren wir es, die unbedingt ein paar Freigänger-Katzen unterbringen mussten? Oder hatten wir einfach nur mal wieder einen Telefon-Schwatz um zu horchen, was beim anderen derzeit so los ist?

Weiterlesen: Gegenseitige Hilfe

Abgabekatzen Kimba, Nala und Sokrates

KimbaWährend unsere Hunde fast alle auf unserer Seite vorgestellt werden, ist dies bei den Katzen nicht zu leisten. Manche sind einfach zu unkooperatiiv. Man kann sie auch nicht wie einen Hund an der Leine vor der Kamera vorbeiziehen. Meist sind es auch zu viele Tiere. Schließlich muss man bedenken, dass das Fotografieren, Bearbeiten der Fotos und das Einstellen im Netz auch viel Zeit benötigt. Es wird aber alles nur ehrenamtlich erledigt.

Deshalb veröffentlichen wir Katzen nur beispielhaft.

Heute sind es Kimba (männlich, geb. 2015, weiße Öhrchen) und Nala (weiblich, geb, 2014, dunkle Öhrchen). Die beiden total lieben und verschmusten Wohnungskatzen möchten gern weiterhin gemeinsam leben. Sie kennen Kinder und Hunde.

Der schwarze Kater Sokrates (geb. 2016) ist derzeit noch sehr scheu und nicht wirklich gewillt, sich fotografieren zu lassen.

Weiterlesen: Abgabekatzen Kimba, Nala und Sokrates

So funktioniert es

SepplDer ältere Herr antwortet "74", als unsere Mitarbeiter ihn nach seinem Alter fragen. Keine Eierei wie "Anfang Siebzig", "in den besten Jahren", "Ich bin Rentner", "Meine Mutter ist 92 geworden". Oder nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung" Antworten wie: "Bin ich euch etwa zu alt", "Ihr wollt eure Tiere wohl nicht loswerden", "Kriegt man hier nur bis 30 einen Hund?".   

Nein, er sagt schlicht und einfach "74".

Er möchte wieder einen Hund, da seiner verstorben ist.

Weiterlesen: So funktioniert es

Sturm Xavier - Wir hatten Glück

Sturm XavierDer Sturm war wirklich heftig.

Unser Tierheimleiter hatte die Mitarbeiter angewiesen, alle Arbeiten außerhalb der Gebäude einzustellen. Drinnen ist auch immer genug zu tun.
Und gern lieber mal eine Kaffeepause machen und miteinander bisl quatschen - dafür ist bei uns eh selten Zeit - als sich vom Baum erschlagen zu lassen. Um unsere Tiere draußen und die Gebäude hatten wir natürlich große Angst. Aber es ist zum Glück nichts weiter passiert. Der Stromausfall wurde schnell behoben. Die herabgefallenen Äste sind alle beräumt. Einige Bäume mit gelockerten Wurzeln müssen noch gefällt werden.

So schön unser Tierheim im Wald auch liegt - nichts ist ohne Schattenseiten. Aber für diesmal ist alles gut ausgegangen.

Weiterlesen: Sturm Xavier - Wir hatten Glück

Einmal das Komplettprogramm, bitte!

OP BommelBommel fanden unsere Mitarbeiter eines Morgens an unserem Eingangstor angebunden vor. Es handelt sich um einen Fall, der uns ganz besonders ärgert.

Der liebenswerte Mischling ist über 10 Jahre alt. Man kann bei unbekannten Hunden nie genaue Altersangaben machen, sondern immer nur schätzen.
Die tierärztliche Eingangsuntersuchung ergab eine ganze Reihe von "Baustellen": völlig verfilzt und verklebt, mit normalem Kämmen keine Chance; vergrößerte Prostata, muss operiert werden; Zähne eine einzige schmerzhafte Katastrophe, Komplettsanierung fällig; und damit das arme Kerlchen auch weiß, warum ihm alles schon lange weh tut: ein offener blutender Tumor am After.

Weiterlesen: Einmal das Komplettprogramm, bitte!

Bauchgefühle, Vibrations, Chemie, Sympathie ...

SmileysHeute folgt nun der 3. und letzte Teil der Auswertung "Wie macht man's richtig?" unseres Vermittlungsbeispiels der Malinois-Hündin Lilly:

In etlichen Kommentaren bei Facebook war die Rede von Bauchgefühlen, Vibrations, Chemie, Sympathie ...
Es ist eine Lebensweisheit, dass man auf seinen Bauch resp. sein Herz hören soll. Oft bekommt man dadurch Hinweise des "6. Sinns", oder wie auch immer man das nennen möchte.

Leider wurde bisher kein "Chemiemometer" erfunden. Man kann also nichts objektiv messen. Und auch der größte Bauch bietet keine Gewähr.

Hätten wir Lilly an unsere Beispielinteressenten nach Bauch oder Sympathie vermittelt, hätten wir eine glatte Fehlvermittlung hingelegt. Die Interessenten waren uns sehr sympathisch. Es hat so vieles bei ihnen gestimmt. Und Lilly aus dem Tierheim rauszubekommen war unglaublich verlockend für uns.
Wir hätten ihnen liebend gern einen Hund vermittelt. Aber eben "einen" Hund und nicht "diesen" Hund.

Weiterlesen: Bauchgefühle, Vibrations, Chemie, Sympathie...

Ein Ausflug mit Hund in den Hohen Fläming am Feiertag?

Aurelio freut sich auf Sie!Wandern mit Hund macht Spaß, wandern mit mehreren Hunden macht noch mehr Spaß!

Wer einmal mit seinem Vierbeiner aus der Stadt raus und in der herrlichen Natur des Hohen Flämings wandern möchte, kann nicht nur sich und dem eigenen Hund etwas Gutes tun, sondern auch den Hunden aus dem Tierheim Verlorenwasser eine Freude machen. Gassigehen steht nämlich auf der Liste der Vergnügungen im Tierheim - direkt nach dem Futter - an oberster Stelle!

Wie wäre es morgen mal mit einem Versuch? Vom 8 Kilo "Zwerg" bis zum 35 Kilo Nordischen freuen sich die Hunde aus dem Tierheim auf ein Extragassi am Feiertag. Wer schon mal gucken möchte, wer da so alles wartet: Hunde im Tierheim Verlorenwasser

Wer noch nie bei uns im Tierheim Verlorenwasser war, sollte sich die Anfahrtsbeschreibung durchlesen, es liegt mitten im Wald zwischen den Bad Belziger Ortsteilen Verlorenwasser und Werbig (Anfahrtsbeschreibung) - die Route über die A2 fährt sich trotz Baustelle besser.

Wie macht man's richtig? - 2. Auswertung

LillyWir setzen heute die Auswertung zur Facebook-Diskussion über die Vermittlung von Lilly - einer Malinois-Labrador-Hündin, mit dem zweiten Teil fort. (Zum ersten Teil der Auswertung: 1. Auswertung).

"Wohnzimmer tabu"

Dieser Punkt spielte in der Diskussion eine zentrale Rolle.

Ursprünglich hatten wir nur ohne nähere Angaben mitgeteilt, dass Lilly nicht ins Wohnzimmer darf.

Die Begründung war: die Tochter, die ab und zu auf Besuch kommt, hat eine Hundehaarallergie und dafür soll dieser Raum unbelastet bleiben.

Weiterlesen: Wie macht man's richtig? - 2. Auswertung

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE05 1605 0000 3527 0034 00
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.