Spenden per Paypal

 EUR

zooplus 10% NK

Aktuelles

Keine Stille im Wald

S2610042Am Wochenende war wieder richtig was los bei uns: THW- und Feuerwehreinheiten aus Berlin führten eine Kettensägenausbildung durch.

Bei uns kann man sich da richtig austoben, denn Totholz haben wir genügend in unseren Baumstreifen.

So hatten wieder einmal beide Seiten etwas davon.

Danke für die Hilfe!

Weiterlesen: Keine Stille im Wald

Ausgesetzt

Bild 01Jedes Tierheim kann ein Lied davon singen, dass am Tor Tiere angebunden werden oder im Karton vor das Gelände gestellt werden.

Wir hatten kürzlich einen besonders perversen Fall des Aussetzens zu verzeichnen: eine Mutterkatze mit ihren Jungen wurde einfach so vor unserem Eingang direkt neben der Straße hingesetzt. Ein paar abgenagte Kotelettknochen und etwas Mais hatte man dazugeschmissen. So sollte sich die Katzenfamilie wohl an der Stelle halten, bis sie gefunden wird. Unglaublich!

Natürlich waren alle unterwegs, stromerten in der Gegend umher oder waren auf die Bäume geklettert. Unsere Mitarbeiter waren einen ganzen Tag damit beschäftigt, die Tiere einzufangen. Wir wissen nicht, ob es alle sind und können dies nur hoffen.

Wir sind immer wieder entsetzt über soviel Primitivität.

Inzwischen haben sich alle toll entwickelt, wie man sieht. Sie sind entwurmt, gechipt, geimpft, kastriert und stehen ab sofort zur Vermittlung.

Weiterlesen: Ausgesetzt

Neue Gehege

01

Unser fleißiger Ehrenamtler Detlef war am Wochenende mit Freunden zugange, um weitere dringend benötigte Gehege aufzubauen. Vorher standen dort alte muchige Anlagen. Unsere Nager/Buddler hatten sich durch die alten morschen Lattenzäune immer wieder durchgeackert und waren auf dem Gelände unterwegs. Deswegen hatten einige Kaninchen manchmal sogar "Stubenarrest".

Nun können sie wieder frei laufen und haben auch einen mehrere Meter langen Streifen zum Buddeln.

Die Gehege sind aber auch für kleinere Hunde, die nicht klettern, gut geeignet. So sind wir flexibler in der Unterbringung von Tieren.

Weiterlesen: Neue Gehege

Danke, Josi!

josiDie 14jährige Schülerin Josi hat sich besonders viel Mühe gegeben: sie hat uns eine Spende für Felipa geschickt und einen wunderschönen Brief verfasst. Beides hat uns natürlich sehr gefreut.

Vielen Dank im Namen aller Mitarbeiter!

Weiterlesen: Danke, Josi!

Felipa ist nicht unterzukriegen

felipa 007Schon kurz nach ihrer zweiten OP sprang Felipa wie eh und je munter durch die Gegend. Sie steckt alles locker weg.

Die Wunde ist gut verheilt. So sind wir optimistisch, dass die kleine Maus bald soweit ist, dass sie dann auch die dritte OP überstehen kann, in der das andere Vorderpfötchen gerichtet werden soll.

Ihrem goldigen Charakter hat die ganze Prozedur nichts anhaben können: Felipa ist der Sonnenschein geblieben, der sie von Anfang an war.  

 

Weiterlesen: Felipa ist nicht unterzukriegen

Pfister-Waagen schenkte uns Futterwaage

waage 001Die Firma Pfister Waagen Bilanciai GmbH aus Affing-Mühlhausen schenkte uns eine große Waage.

Schon lange plagten wir uns herum, wenn schwere oder unförmige Dinge zu wiegen waren und die haushaltsüblichen Waagen nicht reichten.

Vor kurzem stießen wir nun auf diese Spezialfirma und trafen dort sehr tierliebe Menschen, die uns sofort ihre Unterstützung zusagten. Es dauerte auch nicht lange, da kam das gute Stück bei uns an. Bis zu 1,5 Tonnen können wir nun problemlos wiegen. Das reicht für den größten Hund und jede Futtermischung, die wir zusammenstellen. Wunderbar.

Dabei ist dieses Modell für die Firma wohl nur ein kleineres. Sie haben sogar Waagen, auf die ganze Elefanten passen sollen.

Vielen Dank an die netten Tierfreunde von Pfister-Waagen!!!

Weiterlesen: Pfister-Waagen schenkte uns Futterwaage

Tierheimfest: Sonntag, 8.September, 11-17 Uhr

Plakat-Verlorenwasser-2013Nicole-Muck-Uwe-Kopie-KopieUnsere Berliner Igelfreunde werden wieder trödeln.

Das Jugendblasorchester Ziesar spielt ab 11.30 Uhr.

Das THW baut wieder die beliebte Riesenrutsche auf.

Ab 14 Uhr die beliebte Schlagershow mit Uwe Jesen, Nicole Freytag und den City Dancers.

Diesmal als Gast mit dabei: "Muck" alias Hartmut Schulze-Gerlach.  

Essen und Trinken wie immer.

Und viele, viele Tiere warten auf tierliebe Besucher.

Pechvogel Felipa

01Felipas Vorderpfötchen ist nach der ersten Operation gut verheilt. Nun sollte eigentlich das 2. Vorderbeinchen drankommen und ebenso gerichtet werden.

Aber Felipa ließ das eine Hinterbeinchen neuerdings so eigenartig hängen und trat nicht mehr damit auf. Also ließen wir es abklären. Es stellte sich heraus, dass sich der Knorpel des Oberschenkelhalskopfes zersetzt.

Die Ursache dafür sind genetisch bedingte Durchblutungsstörungen. Das kommt bei einigen kleineren Rassen vor. Es hat nichts mit der OP am Vorderbein zu tun.

Aber da Felipa das Hinterbein nicht ordnungsgemäß benutzen kann, musste sie also nun erst dort operiert werden, damit sie hinten auftreten kann, wenn das andere Vorderbein operiert wird.

Weiterlesen: Pechvogel Felipa

Namen für unsere "Schrankhunde"

hunde 004Diesmal mussten wir schon ein wenig länger überlegen, um geeignete Namen für unsere beiden fast verhungerten Hundchen zu finden. Es war klar, dass der Name beide verbinden sollte, aber uns fiel nur unbrauchbarer Quatsch ein: Romeo und Julia. Für zwei Rüden? Romulus und Remus? Da bricht man sich die Zunge - außerdem wurden diese beiden von einer Wölfin gesäugt und hatten immer gut Futter. Pat und Patachon? Na ja, dann kann man auch gleich Dick und Doof nehmen. Also das geht alles gar nicht.

Am liebsten hätten wir die beiden auf den Namen "Glück" getauft, schließlich sind sie glücklicherweise wirklich noch kurz vorm Tode gerettet worden. Und Glück ist es auch, was wir den beiden für ihr restliches Leben mit auf den Weg geben wollen.

Nur: die Vorstellung, dass da eines Tages ein aufgepäppelter und entsprechend frecher munterer Junghund durchs Gelände spurtet und sein Besitzer ihn ruft "Glü-ück - kommst du her!". Na, da lacht sich doch die Nachbarschaft schlapp.

Aber wie wäre es denn mit Bonè? Das klingt doch gut, oder? Es ist das haitianische Wort für Glück.

Weiterlesen: Namen für unsere "Schrankhunde"

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE 05160500003527003400
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.