Spenden per Paypal

 EUR

zooplus 10% NK

Aktuelles

Tierheimalltag

2 Mittlerweile sind wir in unserem Tierheim bei einem ständigen Bestand von 250 - 300 Tieren angekommen. Das ist eine Größenordnung, über die man sich meist keine Gedanken macht. Aber es ist extrem viel Arbeit - Tag für Tag - 365 Tage im Jahr ohne Unterbrechung.

Und das nicht nur wegen der Fütterung der Tiere, der Reinigungsarbeiten der Unterkünfte usw. Die Tiere wollen auch bespaßt werden, damit es nicht langweilig wird. Für viele ist außerdem ein spezielles Sozialisierungstraining nötig.

Die Babykatzen mussten größtenteils mit der Flasche aufgezogen werden.

Weiterlesen: Tierheimalltag

Ist das artgerecht?

S2710049Der Sturm hat eine Kiefer bei uns umgeknickt. Zum Glück konnte unser Tierheimleiter sie beseitigen, bevor sie das Dach zerschlagen hat.

Für die Beseitigung der Äste haben unsere Tierpfleger eine sehr effektive Methode: sie legen sie einfach ins Ziegengehege. Was dann passiert, können Sie selbst sehen.

Wir sind immer wieder erstaunt, wie sehr die Ziegen Kiefernnadeln lieben. Sogar zartes Birkengrün lassen sie dafür liegen. Auch die Äste und Stämme werden nach und nach "geschält".

Weiterlesen: Ist das artgerecht?

Frech, verfressen - aber zuckersüß

kitten 08Manche von den kleinen Wesen sind zart und bescheiden, andere dafür umso frecher. Der Frechste von allen ist natürlich der große rote Kater.

Alle sind so zuckersüß, dass man am liebsten den ganzen Tag bei ihnen verbringen möchte. Aber die anderen Tiere bei uns müssen ja auch zu ihrem Recht kommen.

Und alle kleinen Tiger futtern, was das Zeug hält. Am besten bewährt hat sich eine bestimmte Futtersorte. Davon kostet das 100-Gramm-Schälchen allerdings 80 Cent.

Unser Tierheimleiter hatte einen großen Futterladen in Berlin komplett mit der Sorte leergekauft und inzwischen auch schon wieder eine große Nachbestellung abgeholt. Aber es reicht alles nicht lange. Und gestern hat die nächste Mama ihre Jungen bekommen. Es wird also auch so bald keine Ende in Sicht sein.

Wer nochmal sein Herz und Portemonnaie öffnen könnte ... ? Wir sind so dankbar für jede Hilfe.   

Weiterlesen: Frech, verfressen - aber zuckersüß

Neues aus dem Kindergarten

kitten 006Manche Katze hatte nur ein oder zwei Junge. Aber die Kleinen sind ja nicht dumm und schauen auch immer mal bei anderen Müttern vorbei, ob an der Milchbar noch etwas zu holen ist.

So herrscht ein unglaubliches Getappel und Gewusel in unseren Katzenstuben. 

Und wenn das Bäuchlein dann gefüllt ist, wird gleich an Ort und Stelle der Verdauungsschlaf gemacht, auch wenn es nicht die eigene Mutter ist.

Weiterlesen: Neues aus dem Kindergarten

Neues von den verwahrlosten Katzen

Nummer 009Inzwischen haben die verwahrlosten Katzen, die unser Tierheimleiter aus einer Potsdamer Wohnung geholt hatte, sich ein wenig erholt.

Ihr Zustand hat sich etwas gebessert - zufrieden sind wir aber noch nicht. Die Untersuchungen haben kein Ergebnis für die fehlenden Haare gebracht. Es handelte sich auch nicht um Pilzbefall - wie wir ursprünglich vermuteten. Wahrscheinlich waren es einfach nur Mangelerscheinungen.

Auch kämpfen wir immer noch mit schlimmem Durchfall bei einigen der Tiere.

Die Tierarztkosten sind immens. Wir bitten herzlich um Spenden.

Inzwischen haben die trächtigen Kätzinnen ihre Jungen zur Welt gebracht. Es herrscht großes Gewusel von kleinen süßen Fellknäueln. Weitere Fotos dazu hier.

Vielen, vielen Dank für Ihre Hilfe:

Spendenkonto: 35  27 00 34 00 BLZ: 160 500 00 Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE 05160500003527003400, BIC: WELADED1PMB.

 

Weiterlesen: Neues von den verwahrlosten Katzen

Hundetrainerin im Gespräch

stunde 023Zu einer lockeren Gesprächsrunde kamen interessierte Tierfreunde am vergangenen Wochenende ins Tierheim.

Marie-Luise Zopf aus Berlin-Zehlendorf von der Hundeschule Komm-mit-Hund beantwortete Fragen. Natürlich durften Themen wie "Halsband oder Geschirr?", "Leinenruck - vertretbar oder schon Tierquälerei?", "Zweithund - ja oder nein?" nicht fehlen. 

Wie man sieht, kam Frau Zopf gut vorbereitet und hatte auch empfehlenswerte Literatur zur Ansicht dabei, so dass jeder Teilnehmer wertvolle Tipps zum Nachlesen für die weitere Arbeit mit seinem Liebling erhielt.

 

Weiterlesen: Hundetrainerin im Gespräch

Fotos von der Wanderung am 01.06.2014

wanderung 003Anlässlich des Tages des Hundes führten wir wieder eine kleine Wanderung durch den Fläming durch.

Manche brachten ihre Hunde mit, andere liehen sich welche unserer Tierheimhunde aus. Und alle spazierten friedlich miteinander durch den Wald.

Danke an alle Teilnehmer für die gute Stimmung und die Umsicht und gegenseitige Rücksichtnahme, so dass es für alle ein schöner Tag war.

Die Landschaft bei uns ist doch herrlich, nicht wahr?

Gassigeher können deshalb auch gern außerhalb der Öffnungszeiten kommen. Einfach mal vorher anrufen.

   

 

Weiterlesen: Fotos von der Wanderung am 01.06.2014

Kleiner Vorgeschmack auf Hundewanderung am Sonntag

 

wanderung 004Diese schöne Landschaft lernen Sie am Sonntag kennen, wenn Sie an unserer Wanderung mit Hunden teilnehmen.
Zur Erinnerung: 11.30 Uhr Gesprächsrunde mit Hundetrainerin Marie-Luise Zopf aus Berlin;
anschließend Imbissmöglichkeit;
gegen 13.30 Uhr Start zur Wanderung mit Hunden (eigene mitbringen oder welche aus dem Tierheim mitnehmen)

Weitere Infos: Sonntag, 1.Juni. Tag des Hundes

Weiterlesen: Kleiner Vorgeschmack auf Hundewanderung am Sonntag

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE 05160500003527003400
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.