Aktuelles

Niemandshunde

NiemandshundeSeit Jahren engagieren sich deutsche Tierfreunde im Ausland. Ob Spanien, Italien, Griechenland ... - deutsche Urlauber und Tierschützer sind überall. Auch Rumänien, Bulgarien, Polen und andere Staaten können sich inzwischen über die Hilfe unzähliger deutscher Tierschutzvereine freuen.

In der Ostslowakei ist das anders. Dorthin verirren sich keine Touristen. Die Bevölkerung ist zumeist bitterarm. Tiere haben keinen Stellenwert.

Fast an der Grenze zur Ukraine liegt der Ort Velke Kapusany.

Man findet dort kaum Hunde, die älter als zwei oder drei Jahre sind.


Die Hunde liegen häufig ohne Schutz an kurzen Ketten, werden aufgrund eigener Armut der Bevölkerung nicht ausreichend versorgt. Alte und kranke Tiere können nicht überleben. Aber auch freilaufende Hunde haben keine Chance. Die Winter sind hart - oft herrschen minus 20 Grad. Außerdem veranstalten Kinder perverse Spiele, die wir hier nicht näher schildern wollen. Meist enden die Tierquälereien mit schweren Verletzungen oder gar dem Tod der Hunde.

Um diesen Niemandshunden zu helfen, hat eine mutige junge Frau all ihr Geld genommen und ist dabei, eine Auffangstation für die vernachlässigten und gequälten Tiere aufzubauen. Die erste Hilfe aus dem Ausland ist dafür bei ihr eingetroffen. 

Inzwischen bringt ihr auch die Polizei Tiere. Wenn sie diese nicht aufnimmt, werden sie getötet.

Jana kann ein paar hundert Hunden helfen. Dann ist aber auch für sie Schluss, wenn sie keine weitere Unterstützung bekommt.

Als wir vor zwei Wochen davon erfuhren, haben wir spontan beschlossen, unsere Hilfe anzubieten. Zum einen sind wir dabei, alles an Futter zusammenzusammeln, was wir auftreiben können. Zum anderen werden wir Hunde aufnehmen, damit die junge Frau wieder Platz für neue hilfsbedürftige bekommt. Jana ist mit ihren Helfern jeden Tag unterwegs, um nach verletzten Tieren Ausschau zu halten. Sie bringt sie zum Tierarzt und lässt sie behandeln und natürlich kastrieren.

Wer sich ebenfalls engagieren möchte: Geld für Tierarztkosten und den Transport des Futters und der Tiere sind dringend nötig: bitte im Verwendungszweck "Niemandshunde" angeben. Außerdem suchen wir dringend Helfer zum Verpacken des Futters: 033 847 - 41 890.

Auf den hier nachfolgenden Fotos können Sie einen ersten Eindruck von Janas Arbeit gewinnen. Wir werden demnächst detaillierter berichten. 

Spendenkonto

Tierheim Verlorenwasser
Mittelbrandenburgische Sparkasse
IBAN: DE05 1605 0000 3527 0034 00
BIC: WELADED1PMB

Spenden per Paypal

EUR

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE05 1605 0000 3527 0034 00
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.