Jochen Busse zu Besuch

Jochen Busse im Tierheim VerlorenwasserAm Freitag besuchte der Kabarettist und Schauspieler Jochen Busse (7 Tage, 7 Köpfe) unser Tierheim.

Sehen Sie hier erste Fotoimpressionen.

Weitere Fotos und natürlich auch ein Bericht, wie es zu seinem Besuch kam und wie er verlief, finden Sie auf der nächsten Seite.

Zum Vergrößern Fotos einfach anklicken.

Und so fing alles an:

Eine junge Frau rief an und stellte sich vor: sie sei Redakteurin und würde für das ZDF einen Beitrag drehen. Sie fragte, ob wir den Kabarettist und Schauspieler Jochen  Busse kennen. Kennen wir: 7 Tage, 7 Köpfe mit Rudi Carrell, Münchner Lach- und Schießgesellschaft und aktuell in den Medien als engagierter Kämpfer gegen die Schließung der Kudamm-Bühnen, die einem riesigen Shoppingcenter weichen sollen.

Also besagter Jochen Busse würde Ende Januar 70 und da wolle man einen kleinen Beitrag für die Sendung "Leute heute" drehen. Da Busse ein Hundenarr ist, wolle man den Beitrag bei uns drehen.

Ah ja, alles klar, der wird sich grad zu uns verlaufen - dachten wir.

Doch die junge Frau meldete sich wieder, vereinbarte sogar einen Drehtermin: Jochen Busse wolle einen Tag bei uns mitarbeiten  - er macht alles: Reinigungsarbeiten, Gassi gehen, egal - was wir möchten.

Hm, es schien ernst gemeint zu sein.

Also hielten wir Handschuhe und Desinfektionsmittel bereit und harrten der Dinge, die da kommen würden. Ein bißchen Bammel hatten wir schon, denn Jochen Busse ist als Schauspieler ein guter Beobachter und sieht mit seinen Augen mehr als der Durchschnittsmensch. Also beschlossen wir: Verrenken nutzt eh nix, machen wir einfach wie an anderen Tagen auch, wenn keiner da ist.

Als Jochen Busse eintraf, konnten wir selbst feststellen, dass sein Ruf, der ihm vorauseilt, tatsächlich gerechtfertigt ist: er ist ein völlig unkomplizierter, angenehmer, nachdenklicher Zeitgenosse, der auf dem Boden geblieben ist und dem Allüren völlig fremd sind.
Zunächst nahm er jede Ecke des Tierheimes unter die Lupe. Er interessierte sich für die Schicksale der Tiere genauso wie für unsere Probleme. Ein aufmerksamer Zuhörer, dem sicher unsere muchigen Gebäude nicht entgingen, die so dringend saniert werden müssten, aber auch unsere weitläufigen Gehege, in denen die Tiere frei leben können.

Dann legte er los: am meisten machte ihm natürlich das Spielen und Toben mit den Hunden Spaß - sicher hätte er es noch mehr genießen können, wenn nicht das Fernsehen seine Wünsche zu Interviews und Bildeinstellungen gehabt hätte. Aber dazu war sein Besuch ja schließlich gedacht.

Husky-Mischling Hemingway hatte es ihm besonders angetan. Der sanftmütige und menschenbezogene Rüde wäre sicher auch gern mit Jochen Busse nach Hause gefahren.

Vielleicht wird aber eine nette Familie durch den Fernsehbericht auf Hemingway aufmerksam.

Wir sind schon sehr gespannt, was in der Sendung gezeigt wird, ob wir überhaupt drin vorkommen - und wenn es nur ein paar Sekündchen wären. Vielleicht wird sogar der Name unseres Tierheimes genannt? Das wäre natürlich schön.
Und wenn nicht, so durften wir wenigstens einige sehr schöne und interessante Stunden erleben - hautnah mit einem Promi ganz ohne Show und einstudiertes Bühnenprogramm - einfach nur Leben live.

Wer selbst schauen möchte, wie der Beitrag ausfällt: am 28. Januar im ZDF, "Leute Heute"

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE 05160500003527003400
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.