Aktuelles

Update: Notfall Shar-Pei-Hündin Sheika

Sheika

Wir haben die Laborergebnisse: Sheika hat - wie von unserer Tierärztin vermutet - Sarcoptesräude; außerdem eine hochgradige Flohstichallergie. Wir hoffen, die eingeleitete Behandlung schlägt schnell an.  

Sheika ist eine Shar-Pei-Hündin.

Sie ist ein dringender Notfall und wurde vor zwei Tagen in absolut schlechtem Zustand abgegeben. Das sieht man sogar ganz deutlich auf den Fotos.

Hauptproblem ist aber, dass sie den ganzen Tag ganz furchtbar weint und dringend ganztags engen Menschenkontakt ohne Unterbrechnung braucht.

Weiterlesen: Update: Notfall Shar-Pei-Hündin Sheika

Zahnsanierung

ZahnsanierungDas Thema Zahnschmerzen bei Tieren ist uns enorm wichtig, denn viel zu oft wird nicht erkannt, wie sehr das Tier leidet.

Wieder stellten wir einen größeren Transport mit unseren Tieren zusammen - 11 Katzen und 4 Hunde - mit dem Verdacht, da könne etwas sein. Und tatsächlich: bis auf zwei Katzen, die nur Zahnstein hatten, gab es bei allen anderen Probleme.

Weiterlesen: Zahnsanierung

Schnüffelparcour

SchnüffelparcourUnser Schnüffelparcour ist eröffnet!

Schon lange wollten wir unseren Hunden eine Fläche für die Nasenarbeit anbieten, denn es ist wichtig, dass sie nicht nur Auslauf und Bewegung bekommen, sondern auch etwas zu tun für den Kopf.

In einer Ecke unseres weitläufigen Geländes haben unsere Mitarbeiter dafür über 3.000 m² hergerichtet.

Weiterlesen: Schnüffelparcour

Ein Tag für Afrika

Ein Tag für AfrikaDie Aktion Tagwerk veranstaltete bereits zum 15. Mal den Aktionstag „Dein Tag für Afrika“. Er stand unter dem Motto „Gemeinsam gleiche Chancen schaffen“.

Schülerinnen und Schüler gehen an diesem Tag in Firmen und helfen dort. Ihr Lohn wird von den Unternehmen dann für Schulprojekte in Afrika gespendet. Da wir selbst dringend auf Spenden angewiesen sind, war uns das natürlich nicht möglich. Die jungen Frauen kamen trotzdem zu uns. Sie legten von ihrem privaten Geld Spenden in die Afrika-Kasse.

Weiterlesen: Ein Tag für Afrika

Babesiose

Dermacentor reticulatus - AuwaldzeckeAufgrund des Klimawandels hat es vor einigen Jahren auch die aus dem Süden stammende Auwaldzecke über die Alpen geschafft und sich in Deutschland angesiedelt. Wenn sie selbst mit Babesiose-Erregern infiziert ist, kann sie diese auf Hunde übertragen. Katzen sind nicht gefährdet.

Die Babesiose ist nicht zu verwechseln mit der Borreliose, über die wir vor kurzem berichteten.

Babesiose wird auch Hundemalaria oder Piroplasmose genannt.

Wenn ein Hund mit Babesien infiziert wird und die Krankheit ausbricht, bestehen gute Behandlungsmöglichkeiten. Unbehandelt verläuft sie tödlich.

Weiterlesen: Babesiose

Amazon

Amazon.de LogoEs tauchen immer wieder Gerüchte auf, dass Amazon gemeinnützigen Einrichtungen keine Prozente mehr zahlt. Das stimmt nicht.

Weiterlesen: Amazon

24 Kois zurückgelassen

24 Kois zurückgelassenDer Besitzer der Kois war ausgezogen und hatte die Tiere zurückgelassen.

Der neue Bewohner des Hauses wartete vergeblich, dass er die Tiere nachholen würde. Er versuchte, die Kois irgendwo unterzubringen, aber es gelang ihm nicht.

Als sein Hilferuf uns erreichte, organisierte unser Tierheimleiter gleich die Abholung für den nächsten Tag. Schnelles Handeln war auch nötig, denn die Tiere waren unversorgt. Auch die Filterpumpen funktionierten nicht mehr. Das kann für die empfindlichen Koi-Karpfen schnell lebensbedrohlich werden.

Weiterlesen: 24 Kois zurückgelassen

Heu-Paten gesucht

Heu-Paten gesuchtSo sieht es derzeit bei uns im Heu- und Strohlager aus.

Die letzten Halme werden die nächsten Tage verbraucht. Dann müssen wir ganz schnell neues Heu und Stroh kommen lassen.

Wir suchen dringend "Paten" für den einen oder anderen Ballen, denn in unserer Kasse ist es genauso leer wie im Heuschuppen.

Ein Ballen Heu kostet 34,00 Euro, ein Ballen Stroh 27,00. 

Weiterlesen: Heu-Paten gesucht

Finden Tiere ein Tierheim schlimm?

Tierheim Verlorenwasser Finden Tiere ein Tierheim schlimm?
 
Nein!
Warum nicht? Weil sie nicht lesen können.

Wenn Tiere bei uns abgegeben oder am Tor ausgesetzt werden, müssen sie natürlich an unserem Tierheimschild vorbei, um in ein Gehege gesetzt zu werden. Aber sie können nicht lesen, dass auf dem Schild "Tierheim" steht. Sie wissen ja auch gar nicht, was ein Tierheim ist.

Wie "denken" Tiere? Was wollen sie?

• Gutes Futter, bis sie satt sind. Gibt es bei uns.
• Einen weichen warmen Schlafplatz mit Schutz vor Sonne, Regen, Wind. Gibt es bei uns.
• Platz zum Rennen und Toben. Gibt es bei uns.
• Menschen, die für Abwechslung und Spaß sorgen. Menschen, die beobachten und aufpassen, ob das Tier evtl. Probleme oder gar Schmerzen hat und sofort Abhilfe schaffen. Gibt es bei uns..
• Tierpfleger und Gassigeher, die Kuscheleinheiten verteilen. Gibt es bei uns.
• Kumpels, mit denen man nach Belieben schmusen oder raufen kann. Gibt es bei uns.

Weiterlesen: Finden Tiere ein Tierheim schlimm?

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE05 1605 0000 3527 0034 00
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.