Aktuelles

Frischfleisch-Fütterung

08Eine liebe Tierfreundin aus Westdeutschland schickt uns ab und zu ein Riesenpaket Frischfleisch. Es kommt immer ganz schnell und dadurch noch gut gefroren an - ist also absolut frisch.

Der Inhalt ist bei unseren Hunden außerordentlich beliebt.

Bei 70 Hunden bekommt dann jeder ein Schmankerl oben auf das Trockenfutter und die älteren und kränklichen werden bevorzugt und erhalten eine ganze Schüssel.

Wie man sieht, gab's ein großes Schlecken und glückliche Hunde.

Vor kurzem brachte ein Berliner sogar zwei ganze Kühltruhenfüllungen. Da gab's dann Weihnachtsessen satt für alle mitten im Sommer.

Beiden Tierfreunden, die so lieb an unsere Tiere denken, ein großes Dankeschön. 

Weiterlesen: Frischfleisch-Fütterung

Beim Katzenhaus geht's weiter

katzenhaus01Mit großer Freude konnten wir vor kurzem vermelden, dass wir im Katzenhaus eine Heizung spendiert bekamen.

Allerdings reichten die finanziellen Mittel nur für eine Seite des Gebäudes.

Wir wollen aber unbedingt auch die andere Seite herrichten.

Unsere Tierpfleger Siegfried und Detlef haben dafür einen überflüssigen Schaltraum abgerissen und zugemauert. Unser Tierheimleiter hat Fenster besorgt (gebrauchte - neue hätten wir uns nicht leisten können). So werden die Katzen auch besseres Licht haben, wenn sie einziehen werden.

Für den Innenausbau fehlt noch einiges an Material und dann vor allem die Heizung. Bitte, bitte legen Sie schon mal ein kleines oder größeres Scheinchen zur Seite. Wir starten demnächst einen Aufruf für die Finanzen, die uns im Moment noch fehlen. 

Weiterlesen: Beim Katzenhaus geht's weiter

Danke den Paketspendern

paket01Wieder kamen Überraschungspakete an, für die wir uns recht herzlich bedanken möchten.

Von selbst gebackenen Hundekeksen, über Spielzeug und Futter bis zu Decken für die SMEURA waren sie mit viel Nützlichem und ebensoviel Liebe gefüllt.

Die von den Spendern gekennzeichneten Sendungen für die SMEURA legen wir gleich extra für den nächsten LKW-Transport. Dafür gilt es wieder über 20 Tonnen Sachspenden für die rumänischen Hunde zu sammeln, damit sie nicht nur aus der Tötungsstation gerettet werden, sondern anschließend gut versorgt werden können.

Weiterlesen: Danke den Paketspendern

Katzenmama in großen Nöten

Katzenmama01Tierfreunde brachten abends eine Katze in schlechtem Zustand zu uns. Sie gierte entsetzlich nach Futter.

Auf dem Grundstück verstreut hatten die Tierfreunde sechs tote Junge entdeckt.

Zu unserer Überraschung fanden wir am nächsten Morgen noch zwei Junge in der Box. Die Mama war also mitten in der Geburt gewesen.

Sie war von Nachbarn schon eine Weile in der Gegend gesichtet worden und war immer dünner geworden. Eigentlich hätte sie bei acht Babys im Leib immer dicker werden müssen.

Weiterlesen: Katzenmama in großen Nöten

Wird sie vermisst?

grautiger1Diese Jungkatze schlich um unser Katzenhaus.

Wir wissen nicht, ob sie bei uns ausgesetzt wurde oder ob sie sich nur verlaufen hat und nicht mehr nach Hause findet.

Vielleicht ist es auch der Nachwuchs einer verwilderten Hauskatze auf Futtersuche? Den Wunsch haben wir ihr natürlich gern erfüllt. Sie darf jetzt immer soviel essen, wie sie möchte.

Kennt jemand diesen Grautiger?

Weiterlesen: Wird sie vermisst?

Ein jahrelanger Traum

heizung 01Wer unsere alten muchigen Gebäude kennt, weiß, mit welchen Problemen wir ständig zu kämpfen haben.

Besonders die alten Öfen im Katzenhaus machten uns zu schaffen. Sie produzierten mehr Qualm als Wärme, obwohl wir sie schon öfter umgebaut hatten.

Ganz überraschend erhielten wir Hilfe von der Berliner Stiftung "Mensch und Tier". Siggi und Sissy Loch sind die beiden noblen Stifter, die es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben, über Grenzen hinweg zu helfen. Als Frau Loch bei uns im Tierheim erschien und uns nach unseren Wünschen fragte, glaubten wir kaum, dass wir tatsächlich Unterstützung erhalten würden. Unvorstellbar unsere Freude und Dankbarkeit, als die Zusage kam.

Wir danken den beiden Stiftern Herrn und Frau Loch aus tiefstem Herzen für Ihre wertvolle Förderung unserer Heizung. Ohne sie würden wir noch immer träumen.

Unser Dank gilt auch Frau Rothe, die alles so zuverlässig organisierte.

Und wir danken nicht zuletzt unserem stets eifrigen Herrn Alsleben, der natürlich wieder mit seinem Bagger zur Stelle war, als es galt, die Gasleitung zu verlegen.

Die Katzenräume auf der rechten Seite des Katzenhauses sind also fertig und unsere Miezen können sich auf den Winter freuen. Wir können uns allerdings noch nicht zurücklehnen, denn wir wollen auch die andere Seite ausbauen und ausstatten. Dafür müssen wir aber noch Geld einwerben.

Wir werden demnächst einen Aufruf dazu starten.

Weiterlesen: Ein jahrelanger Traum

Großeinsatz für die Tiergesundheit

tiergesundheit01 Drei Tierärzte und mehrere Assistentinnen führten am letzten Samstag einen Großeinsatz bei uns durch. Schwerpunkt des Aktionstages war die Zahnkontrolle aller Hunde.

Wir sind immer am Überlegen, was wir unseren Tieren außerhalb des Üblichen noch Gutes tun können und hatten deshalb schon lange mal geplant, solch einen Tag durchzuführen. Dank des umfangreichen Einsatzes der Tierärztin Frau Höfer aus Hennickendorf, von Frau Dr. Sonnenberg und Herrn Dr. Sonnenberg aus Berlin-Rahnsdorf sowie der fleißigen Tierarzthelferinnen konnten wir diese Aktion jetzt durchführen.

Es wurden 58 Hunde untersucht. Die Gebisse etlicher Hunde waren vollständig in Ordnung, einige hatten Zahnstein, der leicht entfernt werden konnte. Andere mussten leider in Narkose, denn da gab es mehr zu tun. Wie man in der Fotostrecke sieht, wachten manche danach auch mit dem einen oder anderen Zähnchen weniger auf.

Weiterlesen: Großeinsatz für die Tiergesundheit

Belohnung ausgesetzt

welpen 05Als unsere Tierpfleger morgens zum Dienst kamen, entdeckten sie in einem Gehege zwei Welpen, die jemand über Nacht dort ausgesetzt hatte.

Fünf Tage später sichtete eine Mitarbeiterin einen weiteren Welpen, der auf unserem Nachbargelände umherstromerte. Er gehört dem Aussehen nach zu demselben Wurf.

Wir vermuten, der 3. Hund war gemeinsam mit den anderen ausgesetzt worden. Der Besitzer hatte wohl nicht bemerkt, dass über Nacht die Türen der leeren Gehege bei uns offen sind und sich so die Hunde entfernen konnten. Wir wissen deshalb auch nicht, ob es wirklich nur diese drei Tiere oder mehr waren.

Es ist perfide (und eine Straftat obendrein), hilflose Tiere einfach über den Zaun zu werfen.

Ein Tierfreund hat sich darüber ebenso aufgeregt wie wir. Er ist bereit 500,00 Euro Belohnung für denjenigen zu zahlen, dessen sachdienliche Hinweise zur Überführung des Straftäters führen.   

Weiterlesen: Belohnung ausgesetzt

6. August - Tierheim geschlossen

KalenderAm Samstag, dem 6. August, bleibt unser Tierheim geschlossen.
 
Unsere regelmäßigen Gassigeher können gern kommen, aber Besucher und Interessenten können wir leider nicht empfangen.
 
Wir werden an dem Tag mehrere Tierärzteteams bei uns vor Ort haben, die Katzen kastrieren werden. Auch wollen wir einen Komplettcheck aller Tiere in Bezug auf Zahngesundheit durchführen und bei Bedarf gleich behandeln lassen.
 
Wir bitten um Verständnis.

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE 05160500003527003400
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.