Spenden per Paypal

 EUR

zooplus 10% NK

Aktuelles

Killer-Cat

kampfi 03Das schwarze Katerle hat wochenlang ein Wohngebiet unsicher gemacht. Sein eigenes  Zuhause hatte er wohl verloren. Doch er fand kein neues. Überall wurde er nur gescheucht und gejagt.

Bei seinem Drang, eine eigene Heimat zu erobern, machte er alles nieder, was ihm in die Quere kam. Besonders eine zarte kleine Kätzin war ihm im Weg zum Haus seiner Wunschfamilie. Sie war seinem Mobbing ausgeliefert. Sobald sie sich draußen sehen ließ, nahm er sie sich vor. Sie trug teils lebensgefährliche Verletzungen davon. Das Frauchen der Kätzin war völlig entnervt, denn sie konnte den "Killer-Kater" nicht in die Falle bekommen. Da hilft nur unser Spezialtrick: in einen Schuppen oder Garage locken und mit einem Seil die Tür zuziehen.

Weiterlesen: Killer-Cat

Spendensammelstelle

smeura 05Unser Tierheim will mithelfen, das unendliche Leid der Hunde in Rumänien zu lindern und hat sich deshalb bereit erklärt, kostenlos Lagerfläche für die Sammlung von Sachspenden für die SMEURA zur Verfügung zu stellen. Sobald wir wieder genügend Ladung beisammen haben, kann der nächste LKW Richtung Rumänien aufbrechen. Für einen LKW benötigen wir 22 Tonnen.  

Hier auch der offizielle Hinweis auf der HP der Tierhilfe Hoffnung zur Spendensammelstelle in Verlorenwasser.

Wer von dem 1. LKW  noch nichts mitbekommen hat, kann hier nachlesen:
Smeura LKW ist unterwegs!

Der LKW ist angekommen! 
 
Hier eine Liste, was die Smeura neben Futter benötigt.
Wobei Hundefutter die absolute Priorität hat!

Weiterlesen: Spendensammelstelle

Ferris

ferris 03Ferris hat auch schon so einiges hinter sich. Vermutlich aus einer illegalen Hobby-Inzucht stammend, kam er mit entstellten Vorderfüßchen zu uns.

Da dies mit fortschreitendem Alter zu erheblichen Schmerzen und Gelenkproblemen geführt hätte, ließen wir ihn bei einem speziellen Chirurgen operieren.

Das ganze Prozedere hatten wir schon einmal mit Felipa durch: sehr aufwendig, kompliziert, langwierig und teuer. Aber wenn man als Tierschützer Leid verhindern kann, muss man natürlich alles daran setzen.  

Zum Glück brauchte bei Ferris nur ein Bein operiert zu werden. Ähnlich wie bei Felipa kam es nach ein paar Wochen zu Problemen, so dass wir nachoperieren lassen mussten. Auch das ist nun überstanden. Bald wird Ferris "wie neu" sein und als ein ganz normaler Hund durchs Leben laufen können.

Weiterlesen: Ferris

Unfallkatze

unfall 04Eine Bürgerin brachte abends eine verletzte Katze.

Sie ist nicht nur rappeldürr, sondern hat auch eigenartige Verletzungen, die sich unsere Tierärztin nicht erklären kann.

Eventuell hat sie an Teer festgeklebt.

Es ist ein kastriertes Katerchen, ca. 2 Jahre alt, schmusig, mag aber ganz und gar nicht festgehalten werden.

Für Hinweise sind wir wie immer sehr dankbar. Selbstverständlich behandeln wir alle Informationen strikt vertraulich.

Weiterlesen: Unfallkatze

Schulklasse aus Bad Belzig

4An ihren Wandertagen nutzen Schulklassen gern die Gelegenheit für einen Stopp bei uns im Tierheim.

So auch die Mädchen und Jungen einer 6. Klasse aus Bad Belzig.

Besonders beliebt ist immer der direkte Kontakt mit den Tieren. 

Unsere Tierpfleger suchen vorher die Tiere speziell dafür aus, denn nicht alle mögen es umhergetragen zu werden.

Viele unserer Wuschels sind aber überglücklich über die zusätzlichen Tobe- und Streicheleinheiten - und natürlich über die Leckerli, die die Kinder verteilen dürfen. 

Weiterlesen: Schulklasse aus Bad Belzig

Erste Pools eingetroffen

poolGleich nach unserem Aufruf brachten liebe Tierfreunde eine schöne Bademuschel und einen Pool für unsere geplante Badelandschaft.

Und eine weitere nette Tierfreundin schickte auch noch zwei nigelnagelneue stabile Pools. 

Wow! Riesenfreude!!! Dankeschön an beide Spender!!!

Unsere Hunde haben schon die ersten Tests erfolgreich durchgeführt.

Nun müssen wir ganz schnell eine Einzäunung hinbekommen, damit die Hunde auch ohne Leine umhertoben können.

Wenn es jetzt wieder richtig heiß wird, werden wohl alle planschen wollen.

Deshalb nehmen wir gerne weitere Spenden entgegen, damit immer eine größere Gruppe Hunde gleichzeitig baden kann.

Weiterlesen: Erste Pools eingetroffen

Kendricks Augen-OP

01Kendricks Augen-OP ist sehr gut verlaufen.

Unsere Tierärztin musste viel Gewebe entfernen. Da es sich für eine einfache Verletzung um eine untypische Entwicklung und ein seltsames Aussehen gehandelt hatte, schickte sie das Gewebe ein. 

In der Tat stellte sich heraus, dass sich ein Tumor darin verbarg. Aber Kendrick hatte Glück: unsere Tierärztin konnte ihn komplett entfernen und es wird alles gut verheilen.

Ganz herzlichen Dank an Herrn M.T. für die Überweisung von 40,00 Euro für Kendrick. 

Weiterlesen: Kendricks Augen-OP

Paulchen

02Paulchens Schicksal wollen wir heute stellvertretend für das der vielen anderen Tiere bei uns schildern, denn es ist ein typischer Fall:

Paulchen hatte ein ganz liebes Frauchen. Beide hatten eine sehr enge Bindung zueinander. Doch es ist nun mal so, dass nicht nur Tiere älter werden, sondern auch Menschen.

Sein Frauchen ist jetzt 73. Plötzlich ging von heute auf morgen nichts mehr. Zunächst wurde Paulchen für ein paar Monate in einer Tierarztpraxis zwischengeparkt, bis seine Besitzerin einsah, dass kein Weg zu einer besseren Gesundheit bei ihr zurückführt und sie sich trennen muss.

Weiterlesen: Paulchen

Trends in der Hundehaltung

mehrhundeVor Jahren noch an der Kette auf dem Hof - was heutzutage glücklicherweise verboten ist - lebt das Haustier Hund jetzt da, wo es hingehört: im Haus bei seiner Familie.


An unseren Vermittlungen merken wir, dass weitere Veränderungen stattfinden:  der Trend geht eindeutig zum Zweit- und Dritt- ...hund.

Auch das ist eine Bereicherung für alle Beteiligten, wie Mehrhundehalter gern bestätigen werden.

Dazu hier die amüsant zu lesenden Anmerkungen der Autorin Katharina von der Leyen:
Mythen der Mehrhundehaltung

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE 05160500003527003400
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.