×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Glückskinder 2010

Odin

OdinOdin ist ein junger Beagle, noch kein Jahr alt, absolut süß und verspielt. Er zeigte sich bei uns in den ersten Stunden teilweise etwas ängstlich – aber auch sehr lieb.

Eigentlich hatte Odin ein sehr nettes Herrchen und Frauchen und sogar einen Labrador-Kumpel. Aber seine Familie kam mit ihm dennoch nicht zurecht, denn ein Beagle braucht extrem viel Beschäftigung für Beine und!!! Kopf. Und wenn man dem nicht nachkommt, kann so ein süßer und unschuldig dreinblickender Hund dann auch schon mal die Bude zerlegen und es braucht ab und zu neue Möbel in der Wohnung. 

Schon oft hatten wir es mit Beagle-Besitzern zu tun, die völlig entnervt von ihrem Liebling waren, weil sie nicht mehr wussten, wie sie ihm gerecht werden sollten. So war es auch in diesem Fall. Auch die Labrador-Hündin war völlig überfordert mit diesem Halbstarken.

Also wurde Odin bei uns abgegeben. Bis auf die anfängliche Ängstlichkeit ging es zunächst auch sehr gut, denn er legte schon in den ersten Stunden und nach Powerspielen bei uns viel von seiner Überdrehtheit ab.

Doch plötzlich wurde Odin aus heiterem Himmel schwer krank. Unsere Tierärztin musste tags wie nachts ran. Nur mit ständigen Infusionen konnten wir Odin überhaupt am Leben erhalten. Er musste dauerhaft - auch nachts - überwacht werden. Wir hatten schon größte Sorge, dass er es nicht schafft. Die wirkliche Ursache konnten wir bis heute nicht ergründen. Es sprach alles für eine Vergiftung. Doch leider kann man das nicht so ohne weiteres untersuchen und nachweisen, ohne zu wissen, nach welchem Gift man sucht.

Und wo sollte das Gift her sein? Vielleicht hatte er bei einem Gassigang außerhalb des Geländes etwas gefressen? Beagle gelten ja mitunter auch als "Staubsauger". Wie gesagt, wir können uns keinen Reim drauf machen.

Zum Glück hat er alles überstanden und wurde jetzt sogar adoptiert. Aus seiner neuen Familie gibt es die erste positive Rückmeldung von ihm und seiner Beagle-Kumpeline, die dort schon länger wohnt.

"Liebe Pfleger und ehemalige Kumpels

Möchte mich nun mal melden. Bei meinen neuen Dosenöffnern gefällt es mir sehr gut. Kann im Garten buddeln, im Bett schlafen, Sachen klauen und anderes. Die regen sich leider gar nicht auf, macht weniger Spaß.

Hier noch 2 Bilder. Euch alles Gute und auch so ein schönes zu Hause wünscht Euch

Tobi (ehem.Odin)"

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE05 1605 0000 3527 0034 00
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.