Aktuelles

Einlass

Einlass bis 15.00 Uhr
Liebe Besucherinnen und Besucher,

die Adoption eines Tieres ist ein verantwortungsvolles Vorhaben und braucht viel Zeit.

Bitte planen Sie deshalb mehrere Stunden für Ihren Besuch ein und kommen Sie möglichst schon zwischen 11 und 13 Uhr bei uns im Tierheim Verlorenwasser an.

Das Tierheim schließt um 16 Uhr.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Interesse unserer Tiere und deren Versorgung letzter Einlass um 15 Uhr ist.

Endlich!

LauraLaura war schon ewige Jahre bei uns.

Eigentlich ist sie gar kein so komplizierter Hund. Und auch vom Aussehen her gibt es nichts auszusetzen.

Trotzdem fanden sich keine Adoptanten, obwohl wir Laura immer wieder bei Besuchern mit vorstellten, sie in Zeitschriften platzierten usw.

Eine Erklärung für das mangelnde Interesse haben wir nie gefunden.

Wenn Tiere so ewig bei uns sitzen, tut uns das besonders weh - obwohl die Tiere selbst es anders empfinden, denn sie leben gern in festen und gewohnten Bahnen.

Endlich ist es aber doch noch gelungen: Laura konnte in eine "Senioren-WG" einziehen, in der bereits andere ältere Hunde leben. Sie hat nun Tag und Nacht ihren Menschen um sich.

Wir sind froh und glücklich und wünschen dem inzwischen ergrauten Hunde-Mädchen noch einen möglichst langen Lebensabend zum Genießen.

Weiterlesen: Endlich!

Die Honigfrage aus der Quizsendung

HonigIn welcher Quizsendung kam das neulich vor mit der Honigfrage? War das bei Günther Jauch, oder bei wem?

Egal.

Es ging jedenfalls darum, wie viel Honig eine Biene in ihrem ganzen Leben schafft zu sammeln.

Gut, es wird kein Fass voll sein. Aber ein paar Gläser werden schon zusammenkommen, denn Bienen gelten nicht umsonst als ungemein fleißig.

Weiterlesen: Die Honigfrage aus der Quizsendung

Das letzte Gehege

Das letzte GehegeNeben dem Tierheimalltag schaffen wir es leider oft nicht, andere Arbeiten zu realisieren.

Aber nun sind wir beim letzten Gehege, das noch hergerichtet werden muss.

Der alte morsche Zaun wird augetauscht gegen widerstandsfähige Gitterstabmatten.

Dann ist endlich alles ordentlich und funktional.

Weiterlesen: Das letzte Gehege

Ein "kleines Tütchen"

Ein kleines TütchenBei Tieren treten immer häufiger Krankheiten auf, die wir eher aus der Humanmedizin kennen. Dazu zählen insbesondere Allergien.

Unser Riesenbaby Alabay kam mit etlichen Unverträglichkeiten und entsprechenden Hautproblemen zu uns. Ständig müssen wir sehr teures Spezialfutter ranschaffen. Recht gut verträgt er aber auch Happy Dog Africa. Allerdings reicht so ein mannsgroßes „Tütchen“ für Alabay nur wenige Tage.

Im Video sieht man den Größenunterschied recht gut. Der weiße Schäferhund Marin ist selbst ein großer Hund. Neben Alabay wirkt er allerdings eher wie ein Schoßhündchen.

Weiterlesen: Ein "kleines Tütchen"

Die Jugend von heute

Die Jugend von heuteIn diesem Frühjahr durften wir schon einige Schulklassen bei uns begrüßen. Die größte Gruppe an einem Tag bestand aus 68 Schülerinnen und Schülern. Da überlegten wir im Vorfeld schon, ob wir alle "bändigen" könnten.

Aber wir müssen sagen: Alle Klassen, die uns besuchten, waren top. Sie zeigten sich aufmerksam und interessiert, waren diszipliniert und gut betreut durch ihre Begleiter. Und vom Taschengeld spendeten die Kinder sogar noch etwas für unsere Tiere.

Wieder einmal durften wir die Erfahrung machen: Die "Jugend von heute" berechtigt zur Hoffnung.

Weiterlesen: Die Jugend von heute

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE05 1605 0000 3527 0034 00
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.