×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Glückskinder 2011

Jimbo

JimboJimbo war nur mit Mühe zu einem Abschiedsfoto zu überreden. Tierpflegerin Gabi musste unterstützen, als es auf den Weg nach Kleinmachnow ging.

Jimbo ist ein ganz lieber und braver Hund. Aber er hatte große Probleme, sich im Tierheim zurechtzufinden, denn seine früheren Besitzer hatten ihn im Alter von 12 Jahren abgegeben.

Lesen Sie hier noch einmal seinen Vermittlungstext:

Jimbo war sehr verunsichert, als er die ersten Schritte ins Tierheim machte. Er verstand nicht, warum Herrchen und Frauchen große Tüten mit seinen Sachen dabei hatten. Er konnte nicht ahnen, dass sie gleich losfahren und ihn zurücklassen würden.

Nach den ersten Tagen hat er sich nun ein wenig eingewöhnt, aber ideal ist die Situation für einen Hund in seinem Alter - Jimbo wurde 1999 geboren - gewiß nicht. Es kommt uns immer noch so vor, als ob er die Welt nicht begreift und etwas "durch den Wind" ist.

Seine Besitzer lieferten ihn ab, weil sie Angst hatten, dass er dem neugeborenen Kind etwas tun könnte und wollten ihn im Tierheim in ihrer Heimatstadt abgeben.

Aber in A. sagte man ihnen, man sei voll und verwies nach B.

In B. hieß es dann: versuchen Sie es mal in C. - C schickt nach J. von da geht es nach R - und irgendwann sind wir dann die letzte Anlaufstelle.

Wie man unseren Seiten entnehmen kann, landen immer wieder ganz alte oder schwerkranke Tiere bei uns. So kam also auch Jimbo letztlich bei uns an. Der hübsche Mischling ist lieb und anhänglich, möchte so schnell wie möglich wieder eine eigene Familie. Jimbo wiegt 19 kg.

 

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE05 1605 0000 3527 0034 00
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.