Aktuelles

Er fährt wieder

LKWFast ein Jahr lang konnten wir unseren LKW nicht nutzen, denn der TÜV war abgelaufen.

Da verschiedene Reparaturen gemacht werden mussten, bevor wir ihn zur Überprüfung bringen konnten, fragten wir monatelang herum.

Doch etwa 80 % der angefragten KFZ-Werkstätten sagten von vornherein „Nein“. Kein Personal. Ersatzteile kaum zu beschaffen. Zu viele Aufträge in der Warteschlange...

Weiterlesen: Er fährt wieder

Wusel-Wuschels

WuselDer hübsche kleine schwarze Hund mit den braunen Beinchen ist Checker. Er wurde 2017 geboren und wiegt 10 kg.

Die neugierige "Kamerahündin" heißt Nadia. Sie hat ein außergewöhnliches gestromtes Fell. Sie ist ein echter Springinsfeld und unglaublich verschmust. Nadia wurde 2019 geboren und wiegt 8,7 kg.

Weiterlesen: Wusel-Wuschels

Auf ein Neues

JahreswechselWir Vier- und Zweibeiner des Waldtierheimes Verlorenwasser machen uns jetzt auf den Weg ins Jahr 2023.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben, dass auch Sie gut im Neuen Jahr ankommen.

Mögen alle Menschen und Tiere auf der Welt ein besseres Jahr erleben und jeder einen friedvollen Platz für sich finden, den er gesund und glücklich genießen darf.

Weiterlesen: Auf ein Neues

Stationen eines Hoffnungslosen

Stationen eines HoffnungslosenIn Rumänien haben Hunde nicht den Stellenwert wie bei uns. Die meisten müssen sich als Straßenhunde durchschlagen oder vegetieren an der Kette vor sich hin.

Wenn sie eingefangen werden, landen sie in einer Ecarisaj, einer „Tierkörperbeseitigungs-einrichtung/Abdeckerei“.

Auch wenn diese Einrichtungen in Rumänien im Falle von Hunden keine Tötungsstationen in diesem Sinne mehr sind – sie sind alles andere als ein hoffnungsfroher Ort.

Weiterlesen: Stationen eines Hoffnungslosen

Großherzige Studenten

Großherzige StudentenDiesen liebevoll gebastelten Scheck - und das zugehörige Bargeld - übergaben uns Studenten der Ausbildungsklasse Heilerziehungspfleger aus Beelitz.

Na, dass unsere Freude unglaublich groß war, kann sich jeder vorstellen.

Vielen, vielen Dank! Wir wünschen einen erfolgreichen Verlauf der Ausbildung und viel Spaß dabei!

Weiterlesen: Großherzige Studenten

Gretel in der neuen Heimat

Gretel in der neuen HeimatGretel hatte ihren Partner verloren und trauerte sehr.

Wir fanden kein einzelnes Kamerunschaf für sie und suchten deshalb nach einem Platz in einer Herde. Allerdings hörten wir immer wieder, dass ein neues Kamerunschaf in einer bestehenden Herde oft nicht geduldet und deshalb gemobbt wird.

Deshalb entschieden wir uns, Gretel zu "normalen" Schafen zu geben.

Nun erhielten wir Fotos aus ihrer neuen Heimat.

Sie wurde ohne Probleme aufgenommen und hat gut Anschluss gefunden. Sie genießt die schöne Weide und ist sichtlich aufgelebt.

Abends trotten alle gemeinsam in den verschlossenen Stall, damit nichts passieren kann.

Weiterlesen: Gretel in der neuen Heimat

Prall gefülltes Glücksschwein

Prall gefülltes GlücksschweinEigentlich sollten wir das Glücksschwein schlachten, um es zu "verarbeiten". Aber bei uns wird kein Tier geschlachtet. 

Also pulten wir so lange, bis wir an den Inhalt kamen.
400 Euro hatte sich das Schweinchen einverleibt. Wahnsinn!

Die großzügigen Berliner und unser Ehemaliger Bubi brachten außerdem noch feinste Leckerli für Menschen und weiche Decken für unsere Tiere.

Was für ein schöner Moment! Ganz herzlichen Dank!

Weiterlesen: Prall gefülltes Glücksschwein

Nach wenigen Tagen

Nach wenigen TagenUnsere Wunschkärtchen hingen erst ein paar Tage am Weihnachtsbaum, da rief der Fressnapf in Potsdam schon an, wir sollen doch bitte abholen kommen.
Unfassbar, was wir alles vorfanden.

Auf dem Rückweg zum Tierheim rief dann noch Edeka aus Beelitz an, sie hätten Spenden.
Also kam unser Tierheimleiter mit einem krachend vollgepackten Transporter im Tierheim an.

Weiterlesen: Nach wenigen Tagen

Abschied von Gretel

GretelUnsere süßen Kamerunschafe sollten bei uns ihr Gnadenbrot erhalten.

Doch im Alter von nur zwei Jahren verstarb ganz plötzlich das Böckchen. Wir arbeiten immer mit spezialisierten Tierärzten zusammen, aber es konnte niemand die Ursache finden. "Das kommt halt vor."

Unsere Trauer war groß. Doch für Gretel war es noch viel schlimmer. Sie weinte den ganzen Tag und jammerte laut.  Das Futter mochte sie kaum noch anrühren. Einsamkeit ist furchtbar.

Weiterlesen: Abschied von Gretel

Eine kleine Anerkennung

AnerkennungDiesen Adventskalender für Hunde bekamen wir geschenkt.
Für unsere vielen Tiere geht er natürlich nicht aufzuteilen.
Deshalb beschlossen wir, ihn unserer ehrenamtlichen Helferin Judith zu geben. Sie hilft im Tierheim mit und versorgt Pflegetiere von uns bei sich zu Hause.
So konnten wir ihr ein kleines Dankeschön aussprechen.

Weiterlesen: Eine kleine Anerkennung

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE05 1605 0000 3527 0034 00
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.